Reichstorf auch im dritten Ligapokal Spiel erfolgreich.


(Foto Fupa Andreas Santner)

Ein Vierfach Torschütze, eine schwere Verletzung und eine Halbzeit der Reserve zum vergessen. Das ist der Rückblick aus dem Ligapokal gegen den FC Amsham.

Klar hat man aktuell ein wenig mit Personalproblemen zu kämpfen aber dennoch wollte man die Partie gewinnen und somit die Tabellenführung im Ligapokal behalten.

Leider begann die Partie alles andere als gut. Bereits nach 10 Minuten musste Kagerer Michael nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Das Spiel wurde nach Ankunft des Rettungsdienstes für 30 Minuten unterbrochen damit dieser aufs Spielfeld fahren konnte. Ein großes Dankeschön nochmal an den FC Amsham, der uns mit allen Mitteln unterstützt hat bis der Rettungswagen eingetroffen ist.

Nachdem das Spiel fortgesetzt wurde, merkte man den Gästen es schon ein wenig an, das sie mit dem Kopf noch nicht ganz in der Partie sind. Innerhalb von zwei Minuten gingen die Hausherren mit einem Doppelschlag von Jungbauer Jonas 2:0 in Führung und Reichstorf hatte sichtlich zu kämpfen. Danach wendete sich das Blatt ein wenig. Die Flügel wurden besser mit eingesetzt und so war es auch Ciocan der in den Strafraum zog und dort von einen Gegenspieler gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Corintan um 2:1 Anschlusstreffer. Nur 5 Minuten später wieder ein schneller Vorstoß von Reichstorf. Der Ball wurde auf Corintan abgelegt und dieser wurde in der Drehung unsanft von den Beinen geholt. Wiederum Strafstoß für Reichstorf welchen Ciocan souverän verwandelte. Mit einem 2:2 ging es dann in die Kabine.

Nach der Halbzeit kam Reichstorf recht gut ins Spiel und war erstmals am Führungstreffer dran. Aber eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft bescherte dem FC Amsham den 3:2 Führungstreffer durch Brunnhuber Jürgen. Die Gäste aber steckten nicht auf und nahmen jetzt das Zepter in die Hand. Erst vergab Corintan noch eine 100%ige Torchance zum Ausgleich ehe er nach einem Eckball in der 62. Minute per Kopf zur Stelle war. Somit war die Partie abermals ausgeglichen und Reichstorf wollte nun mehr. Ciocan wurde in der 73. Minute schön auf dem Flügel bedient und dieser konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und eine scharfe Flanke in den Strafraum bringen. Corintan nahm diesen Ball mit vollem Risiko und versenkte ihn zum 3:4 in die Maschen.

Danach gab es für jede Mannschaft jeweils eine Gelb-Rote Karte aber das Spiel wurde dadurch nicht schlechter. Kurz vor Schluss sorgte Corintan mit dem 3:5 für die Vorentscheidung und Reichstorf gewann am Ende diese Partie nicht unverdient.

Wir wünschen auf diesem Weg unseren Mitspieler Kagerer Michael alles Gute bei der OP und eine schnelle Genesung.

Die Reserve spielte 45 Minuten richtig gut mit ehe man völlig von der Rolle aus dem Amshamer Sportplatz geschossen wurde.

In der ersten Halbzeit hatten beiden Mannschaften ihre Chancen aber die Ausbeute blieb mangelhaft. Somit ging es mit einem 2:1 für Amsham in die Kabine. Gleich nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit nahm das Spiel einen sehr einseitigen Verlauf. Reichstorf war wie von der Rolle und fing sich innerhalb einer Minute zwei Gegentore. Sichtlich geschockt klappe im Anschluss nichts mehr und man gab sich zu schnell auf. Am Ende verlor man gegen einen in der zweiten Halbzeit starken Gegner aus Amsham völlig verdient mit 13:2.

Nach den drei Pokalspielen geht es am kommenden Sonntag nach Niederhausen wo die Rückrunde der Kreisklasse Dingolfing startet. Es wird dasselbe schwere Spiel wie im Ligapokal werden. Hoffentlich kann man sich seitens Reichstorf auf den einen oder anderen Rückkehrer freuen, weil es ansonsten personell sehr angespannt sein wird.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Folge uns auf.