Sieg gegen Grossköllnbach-Reichstorf zeigt endlich was möglich ist.


(Foto Christian Müller FuPa)


Eine durchwachsene Vorbereitung, ein misslungener Saisonstart und dann siegt man gegen einen Favoriten um die Meisterschaft mit 3:1.

Nachdem man im ersten Saisonspiel mit 4:0 gegen den SV Haidlfing verlor, hingen die Köpfe ziemlich tief. Die Verteidigung hing komplett in der Luft und vorne ging auch nicht viel zusammen. Man musste für das Heimspiel gegen Grossköllnbach mit dem Schlimmsten rechnen.

Doch dann kam alles anders als erwartet. Man merkte gleich zu Beginn, dass die Mannschaft anders als im ersten Spiel agierte. Die Positionen wurden eingehalten und man war einfach wach und lies den Gegner erst gar nicht so nah vor das eigene Tor. Die ersten 30 Minuten neutralisierten sich beiden Mannschaften und es gab nicht viele Tormöglichkeiten.

In der 33. und 34. Minute aber dann ein Doppelschlag von Neuzugang Jovanovic Luka, welcher zweimal ohne groß zu überlegen abzog. Vor dem 2:0 für Reichstorf erkämpfte sich Müller Michael den Ball mit zwei großartigen Zweikämpfen und bereitete so den Treffer vor.


2:0 war auch der Halbzeitstand, aber man war noch etwas vorsichtig, denn man wusste um die Offensivstärke der Gäste.

Aber auch im zweiten Abschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen. Reichstorf verlagerte mehr auf Konterspiel, aber auch Grossköllnbach konnte nur selten etwas gefährlich werden. Am Ende waren die Torhüter immer parat und bereinigten die Situationen.

In der 72. Minute entschied ein Sonntagsschuss von Sebek Jan die Partie. Ca. 35 Meter vor dem Tor wurde ihm der Ball zugespielt und nach kurzer Drehung schoss er plötzlich und für alle unerwartet auf das Tor. Der Ball hatte eine unglaubliche Flugphase und auch der Gäste Torhüter schien überrascht und konnte den Ball nicht parieren.

In der 84. Minute erzielten die Gäste noch den Anschlusstreffer, aber dieser änderte auch nichts mehr am Ausgang der Partie. Am Ende waren alle sichtlich froh, das diese Partie so gut lief und man konnte sehen das es auch diese Saison möglich ist, mit den Großen mitzuhalten.


Die Reserve hatte leider nicht so viel Glück und musste sich am Ende durch einen Treffer in der 90. Minute mit 2:3 geschlagen geben. Besonders ärgerlich ist, dass man bereits mit 2:0 zur Halbzeit führte. Die Torschützen der Hausherren waren Klee Manoel und Luger Marco.


Am kommenden Wochenende hat der FC Reichstorf spielfrei, ehe am 13.08.2022 zum Sommerfest die Topfavoriten aus Wallersdorf zu Gast sind.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square