Roßbacher Garde tanzt Reichstorf zum Klassenerhalt


5 Spiele, 3 Punkte seit der Winterpause für den FC Reichstorf. Und dann kommt ausgerechnet der ungeschlagene Spitzenreiter des FC Oberpöring nach Reichstorf. Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit für die Gäste, nachdem die Hausherren weiter auf ihre Langzeitverletzten verzichten müssen.

Doch gleich ab Beginn der Partie sah man keinen Unterschied. Reichstorf spielte munter mit und ging früh in den Gegenangriff. Und so war auch in der 15. Minute der Führungstreffer zum 1:0 durch Josip Grebenar nicht unverdient. Nach diesem Tor ging es unverändert weiter. Reichstorf sowie die Gäste schenkten sich nichts. Chancen waren etwas Mangelware, aber in der 34. Minute wurde Wolfgang Dotzauer schön in Szene gesetzt und er erzielte das 2:0 für die Reichstorfer. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Wie es in dieser Saison leider so häufig war, wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit leider etwas aus der Hand gegeben. Zwar spielte man munter mit, aber die Gäste aus Oberpöring erhöhten zunehmend das Tempo.

53. Minute, Foulelfmeter für die Gäste und Daniel Heigl verwandelte souverän. Kurz darauf wurde Ludwig Lorenz bei einem vollkommen normalen Zweikampf und alltäglichen Foul, mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Eine richtig harte Entscheidung.

Den Gästen merkte man an, dass sie jetzt partie unbedingt komplett drehen wollen. Sie schafften zwar noch den 2:2 Ausgleichstreffer aber dann war die Partie auch zu Ende.

Reichstorf konnte mit diesem Unentschieden den sicheren Klassenerhalt feiern und dem FC Oberpöring ist die Meisterschaft fast nicht mehr zu nehmen.

Auch die Reserve verkaufte sich wacker. Verlor man im Hinspiel noch ohne jegliche Chance mit 6:0, kämpfte man in dieser Partie bis zum Schluss. Am Ende gab es leider eine 0:2 Niederlage, aber man musste sich die 90 Minuten nicht verstecken. Das sollte für die kommenden Partien Mut machen.



Das Highlight an diesem Wochenende waren die beiden Auftritte der Faschingsgilde Roßbach. Vor Anpfiff der 1. Mannschaft traten als Erstes die Little Dancer auf. Dann zur Halbzeit die Powers. Beide Auftritte waren richtig Sehenswert und haben die Zuschauer begeistert. Vielleicht hatten die Hausherren durch diese Auftritte auch ein wenig mehr Energie als in den letzten Spielen. Wir bedanken uns recht herzlich für die tolle Show.




Am Muttertag geht es zur SG Griesbach Steinberg. Anpfiff der beiden Partien sind wie gewohnt um 13:00 bzw. 15:00 Uhr







Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square