Gemischte Gefühle zum Hallenstart für Reichstorf-Mega Weihnachtsfeier zur Krönung


Bereits am Samstag den 02.12.2017 startete der FC Reichstorf in den Arcobräu Cup wo man letzte Saison mit schönsten Futsal es bis nach Bogen geschafft hat.

Leider gelang den Vilstalern diese Überraschung nicht mehr und man schied auf Platz 3 liegend, punktgleich mit dem zweiten dem FC Dingolfing, vorzeitig aus dem Turnier aus.Besonders ärgerlich ist dabei zu erwähnen, das man gegen den Gruppensieger 0:0 spielte und dabei beste Torchancen nicht verwerten konnte. Wenn man aus diesem Spiel als Sieger von der Halle gegangen wäre, hätte man sogar die Gruppenphase als Erster abgeschlossen. Ausschlaggebend für das ausscheiden war aber gleich der Beginn wo man im ersten Spiel sich mit 5:0 vom FC Dingolfing abschießen lies. Es gab zu viele Fehler in der Abwehr und lud den Gegner oft zum Tore schießen ein. In den folgenden Partien machte es der FCR besser und stellte sich wieder besser darauf ein und verlor eben dann auch keine Partie mehr aber gegen Wendelskirchen fand man mit dem gegnerischen Torwart seinen Meister.

Dennoch sah man aber, das Reichstorf auch dieses Jahr wieder hätte mithalten können wenn das nötige Glück dazu gekommen wäre.

Am Abend dann begab man sich zum Gasthaus Fischhold in Reichstorf, wo man mit Fans, Spielern und Mitgliedern die "stade" Zeit ein wenig feierte.

Rückblick von Vorstand und Trainer vom vergangenen Jahr standen auf der Tagesordnung. Und man merkte es schon im Saal, das alle etwas stolz darauf waren, was da alles geleistet und erreicht wurde. Auch die 2. Bürgermeisterin, Frau Loibl gab sich die Ehre in Reichstorf ein paar Worte an die Besucher zu richten und lobte auch den Aufschwung des Vereins.

Als absoluten Höhepunkt kam dann Zauberer Christian auf die Bühne, der mit seiner Vorführung die Gäste zum staunen brachte. Viele konnten ihren Augen nicht trauen was da vor sich ging als zerschnittene Schnürre plötzlich wieder ganz waren und ein Regenschirm plötzlich aus Tüchern bestückt zum Vorschein kam.

Ein Nikolaus kam dieses Jahr nicht zur Feier, aber dafür ein Weihnachtswichtel der so das ein oder andere Wort für die Spieler übrig hatte.

Alles in allem, war es eine sehr gut besuchte Feier, die ein voller Erfolg war. Im Anschluß genoss man noch das gemütliche Beisammensein und lachte gemeinsam über die wundervollen Momente dieses Jahres.

Am Sonntag dann ging es für die Kicker schon wieder weiter in der Halle.

Futsal Bezirksliga in Steinach gegen den Kreisligisten ASV Steinach der letztes Jahr noch den ersten Platz in diesem Wettbewerb geholt hatte.

Zu Beginn merkte man das beide Mannschaften großen Respekt vor dem gegner hatten. Je eine Großchance für beide Teams bis zur 12. Minute. Aber dann schlug der ASV Steinach gleich 2x zu. In der 12. Minute das 1:0 und kurz darauf das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit und man sah das beiden Mannschaften ihr Futsal Handwerk verstehen.

Kurz nach dem Anpfiff hatte Steinach das 3:0 auf dem Fuß aber der Ball ging an den Pfosten.Reichstorf musste bis zur 32. Minute warten ehe sie auch mal jubeln konnten. 2:1 Anschlußtreffer durch Hoday Daniel. In der 36. Minute sogar noch das 2:2 durch Spielertrainer Ljutic Almedin und die Reichstorfer gaben weiter Vollgas mit einen Flying Keeper. Und sie belohnten sich auch für diesen Aufwand und gingen in der 39. Minute zur Zganec Robert mit 3:2 in Führung. Zum Abschluß erzielte noch Leon Krizanic in der 40. Minute zum 4:2 Endstand für Reichstorf.

Nach dem unglücklichen ausscheiden wirkt dieser Sieg gegen den Vorjahressieger wie Balsam auf den Wunden und man freut sich auf die weiteren Partien.

Aber Achtung ist geboten, der aktuelle Tabellenführer kommt aus Straubing mit den Spielern von TG Straubing welche gleich bei ihrer Premiere den TSV Stallwang mit 10:3 aus der Halle schossen.

Berichte für die nächsten Partien folgen.

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Folge uns auf.