• Foto Caroline Wimmer Heimatsport

Reichstorf noch nicht in der Spur - 2:2 gegen DJK Altenkirchen zum Sommerfest


Nachdem Reichstorf in Wendelskirchen noch mit 3:2 gewinnen konnte, reichte es zuhause nur zu einem 2:2. Auf Reichstorfer Seite fehlten zwar ein paar Akteure, aber man konnte dennoch einen guten Kader stellen.

Beide Mannschaften waren zu Beginn am Abtasten und deshalb passierte vor dem Tor nichts Gefährliches. Einzig durch Standards ergaben sich kleinere Chancen für die Teams. Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Vintura von Vatavu bedient wurde und zum 1:0 für die Hausherren den Ball über die Linie drückte. Nur vier Minuten später hatte Vatavu die Chance auf 2:0 zu erhöhen, aber er vergab vorm Tor der Gäste. In der 39. Minute kamen die Gäste mit einem langen Ball vors Tor. Reichstorf bekam das Leder nicht aus dem Strafraum und Fußeder glich zum 1:1 aus. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ging es dann richtig zur Sache. Erst erhöhte Reichstorf durch Vatavu auf 2:1, ehe die Gäste im direkten Gegenzug nach einen kapitalen Abwehrfehler das 2:2 erzielten. Gleich nach dem Ausgleich hatte Ljutic noch eine gro0e Chance zum 3:2, aber das Foul im Strafraum wurde nicht geahndet.

Altenkirchen kam etwas besser aus der Kabine und hatte drei gute Chancen bis zur 53. Minute. Doch ab der 60. Minute waren es die Hausherren, die immer mehr die Zügel in die Hand nahmen. Dennoch blieb ihnen der Siegtreffer verwehrt, da man viermal aus bester Position vor dem Tor versagte.

Man weiß, das es besser gehen könnte, aber aktuell ist Reichstorf nicht so ganz in Form um dies auf dem Platz umsetzen zu können.

Die Reserve konnte gegen Altenkirchen auch keine Punkte einfahren und mal verlor völlig verdient mit 0:4.

Am kommenden Wochenende gilt für die Reichstorfer, die Zähne zusammen zu beissen um überhaupt was Zählbares aus Aufhausen mitnehmen zu können. Aufhausen hat derzeit eine beeindruckende Frühform und mit den Verletzten und Urlaubern, ist die Personaldecke aktuell sehr dünn.


0 Ansichten

Folge uns auf.