• Stefan Schosser

Topspiel der Kreisklasse Dingolfing am Ostermontag in Reichstorf


Wer hätte das vor Beginn der Saison gedacht! Reichstorf hat am 22. Spieltag der Kreisklasse noch die Chance, in das Rennen um den Relegationsplatz zur Kreisliga einzugreifen. Als Ziel wurde eigentlich der Klassenerhalt gesetzt. Bereits zur Winterpause lag man überraschend gut in der Tabelle, wobei man in einigen Spielen der Vorrunde große Personalsorgen hatte und viele Punkte herschenkte.

Nach der Winterpause stottert der Motor des FC Reichstorf noch ein wenig. Zwar konnte man alle vier Spiele gewinnen, aber allesamt waren ein Nervenkitzel bis zum Schluss. Das Spielerische ging ein wenig zur Winterpause verloren, dafür holte man die wichtigen Punkte mit einer kämpferischen Leistung bis zum Abpfiff. Man merkt, das Aufgeben für die Jungs von der Vils keine Option ist. Vor allem am vergangenen Sonntag, nachdem man bereits mit 2:1 im Rückstand lag, kämpfte man sich auf schwer bespielbaren Geläuf nochmal zurück in die Partie und konnte diese kurz vor Schluss sogar noch für sich entscheiden.

Am Ostermontag ist der Tabellennachbar vom FC Wallersdorf zu Gast in Reichstorf. Für die Gäste geht es in diesem Spiel bei Weitem mehr als für Reichstorf. Wallersdorf möchte unbedingt den Relegationsplatz erreichen oder sogar noch an Falkenberg vorbeiziehen, um in die Kreisliga aufzusteigen. Im Hinspiel konnte sich der FCW in der Nachspielzeit mit 2:1 durchsetzen. Im Rückspiel wollen die Reichstorfer dies natürlich umdrehen und den Aufstiegskampf noch etwas spannend machen. Derzeit trennen die beiden Mannschaften noch 4 Punkte. Setzt sich Wallersdorf durch, sollte das Tor in Richtung Relegation schon weit geöffnet sein. Gewinnen aber die Hausherren, dann wäre man bis auf einen Punkt an Platz 2 dran und es könnte bis zum letzten Spieltag ein spannender Kampf werden.

Vorstand Andreas Haunfellner: “Die Vorstandschaft hatte von Beginn an den Klassenerhalt als Ziel ausgesetzt. Dies hat man bereits vergangenen Sonntag in Gottfrieding erreicht und alles andere ist jetzt der Bonus für die Jungs, die immer alles gegeben haben, auch wenn es mal nicht so gut lief. Natürlich möchte man jetzt, wo man so gut da steht auch so lange wie möglich mit dabei bleiben. Wir treffen am Montag auf eine absolute Spitzenmannschaft, die kompakt steht und perfekt nach vorne agiert. Wenn wir da etwas Zählbares mitnehmen wollen, müssen wir über uns hinaus wachsen. Bereits im Hinspiel haben wir gezeigt, dass es mit viel Laufbereitschaft und Willen möglich wäre. Der Glaube ist definitiv vorhanden und es wäre Klasse, wenn wir den Zuschauern und Fans einen tollen Fußballnachmittag bieten könnten.”

Erfreulich bleibt zu erwähnen, dass mit Herrn Huber ein Landesliga Schiedsrichter diese Partie leiten wird. Wenn ein Mann seiner Klasse zu dieser Partie geschickt wird sieht man, dass es um wirklich viel geht.

Sportlicher Leiter Helmut Berlehner: „Wir haben uns in den ersten Spielen nach der Winterpause sehr schwer getan, aber trotzdem mit viel Willen die Spiele für uns entschieden. Wenn sich die Spieler selbst noch belohnen wollen, müssen sie vom Anpfiff bis zum Abpfiff alle an einem Strang ziehen. Nur so wäre eine kleine Überraschung gegen Wallersdorf möglich. Die Jungs haben sich selbst in diese Ausgangslage gespielt. Was sie daraus machen, liegt alleine an ihnen. Sollte man nicht siegreich sein geht die Welt auch nicht unter, da man weit über dem Saisonziel steht. Aber natürlich möchte man da oben schon noch ein Wörtchen mitreden. Wir werden auf jeden Fall bis zum Saisonende alles geben, um mit einem guten Gefühl in die neue Saison starten zu können“.

Der FC Reichstorf darf an diesem Tag zudem noch Donau TV begrüßen, welche über das Topspiel berichten werden. Beginn der Partie um 15:00 Uhr. Spiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13:00 Uhr.


0 Ansichten

Folge uns auf.