• Stefan Schosser

6 Punkte Wochenende aber viel Arbeit für Reichstorf


Während die zweite Mannschaft mit 1:0 ihr Auftaktspiel zur Rückrunde gegen den FC Griesbach gewonnen hat, siegte die erste Mannschaft ebenfalls 2:1.

Die Ergebnisse lesen sich schön aber die Leistungen waren von beiden Mannschaften alles andere als gut.

Vor allem die erste Mannschaft wusste lange nicht, was sie gegen die sehr guten Griesbacher machen sollen, um zum Erfolg zu kommen. Bereits nach 10 Minuten hätten die Hausherren aus Reichstorf 2:0 in Rückstand liegen müssen, aber die Gäste vergaben aus bester Position kläglich. Danach beruhigte sich das Spiel auf beiden Seiten ein wenig und Reichstorf kam auch ein wenig besser ins Spiel. Aber vor allem in der Defensive hatte man große Probleme beim Herausspielen. Viele Abspielfehler führten zu gefährlichen Kontern der Gäste. In der Offensive spielte man zu umständlich und man musste froh sein, das es gegen den FC Griesbach mit 0:0 in die Kabine ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gaben die Hausherren aber den Ton an und kamen bereits in der 54. Minute durch einen sehenswerten Distanzschuss durch Schwenold Marcello zum 1:0. Auch danach spielte man fleißig weiter mit und war drauf und dran, den Sack zuzumachen. Nachdem aber das 2:0 nicht fallen wollte wurden die Gäste wieder stärker und in der 74. bestraften sich die Hausherren durch ein Eigentor selbst. Aber am Ende war der Wille der Hausherren zu groß und vor allem in der Abwehr stand man dann besser als in der ersten Halbzeit und man bekam noch ein paar Chancen. In der 82. Minute traf Krizanic Leon zum erlösenden 2:1 für Reichstorf. Danach ging man mehr auf Konter und versuchte hinten nichts mehr zuzulassen. Dies gelang und Reichstorf gewann die Partie gegen einen starken Gegner aus Griesbach mit 2:1.

Auch die Reserve tat sich schwer gegen einen starken Gegner vom FCG. Hhier hätte es bereits innerhalb kurzer Zeit einen Rückstand für Reichstorf geben können aber das Glück war an diesem Tag in Reichstorf.

Das erlösende Tor zum 1:0 erzielte Martin Haunfellner in der 40. Minute. Danach vergab man vor allem in der ersten Halbzeit noch beste Chancen, um das Ergebnis frühzeitig nach Hause zu fahren. Es blieb spannend bis zum Abpfiff, weil sich die Gäste zu keiner Minute der Partie aufgaben.

Am kommenden Sonntag spielt man in Ottering die auf Platz 5 liegend, die gleiche Punktzahl haben wie Reichstorf. Der Sieger sollte sich noch ein wenig Hoffnung machen können, in die Relegation noch mit einzugreifen.


25 Ansichten

Folge uns auf.