• Stefan Schosser

Reichstorf beginnt gut verstärkt mit der Vorbereitung


Am vergangenen Donnerstag startete die Vorbereitung für den FC Reichstorf. Aufgrund der Witterungsverhältnisse organisierte man eine Krafteinheit in der Halle. Einige Lauf- und Krafteinheiten stehen in den ersten Wochen auf dem Programm. Man möchte pünktlich zum ersten Rückrundenspiel Top Fit sein. Um wieder Stabilität in die Abwehr zu bringen, hat man sich mit ein paar Spielern verstärkt. Gabriel Lozancic (TG Straubing), Andrei Opirlescu, Darius Ciocan (beide SpVgg Forsthart), Samet Cuterraj (TuS Walburgskirchen), Nemanja Knezevic (VfB Straubing) und Belmin Music (vereinslos) verstärken ab der Winterpause die erste Mannschaft des FCR. Zudem konnte man mit Liridon Haxha (DJK-SV Peterskirchen), Alen Music (vereinslos) und Arthur Kaukenas (SC Aufhausen) noch gute Spieler für die Reserve verpflichten. Leider muss man auch Abgänge verzeichnen. Tobias und Markus Hansl wechseln zum SV Buchhofen. Marco Luger spielt ab sofort beim Ligakonkurrenten SC Aufhausen. Umso mehr war es wichtig, den Kader gut zu verstärken, um nicht wieder in Personalnot zu geraten. In der Hinrunde ließ man einige Punkte liegen, indem man mit vielen Ausfällen einfach nicht in der Lage war, die Punkte auch mal mit nach Hause zu nehmen. Oft mussten die Reservespieler in der ersten Mannschaft aushelfen und so war man bei den Reservepartien nicht wirklich erfolgreich. Zusätzlich zu den reichlichen Trainingseinheiten besucht man noch kurz vor Start der Rückrunde ein Trainingslager in der Tschechei. Folgende Testspiele stehen bis jetzt bereits fest:

Sa., 16.02. ASCK Simbach/Inn

Sa. 23.02. TSV Kößlarn

Mi. 27.02. TV Reisbach/Vils

So. 03.03. FC Fürstenzell

Fr. 15.03. TuS Pfarrkirchen II

Sa. 16.03. SG Gergweis

So, 24.03 FC Griesbach-Rückrundenstart

Die Spiele können sich aufgrund der Wetterlage natürlich verschieben bzw. komplett ausfallen. Wir werden hier kurzfristig immer dazu informieren.

Es gilt, die Vorbereitung optimal zu nutzen, um die Neuzugänge schnellstmöglich in das Spielsystem zu integrieren. Sollte dies schnell gelingen, sollte der Klassenerhalt nur noch formsache sein.

Die Ausgangslage täuscht auf den ersten Blick:

Man steht zwar zur Winterpause auf Rang 4 in der Kreisklasse Dingolfing, aber man hat zum Führenden 10 Punkte Rückstand aber zum Relegationsplatz auch nur 10 Punkte. Es gilt also weiterhin konzentriert weiter zu arbeiten und auf keinen Fall mit einem schlechten Start nach der Winterpause, das große Ziel “Klassenerhalt” nochmals zu gefährden.


0 Ansichten

Folge uns auf.