• Stefan Schosser

Gelungene Hinrunde für Reichstorf


Nach der erfolgreichen letzten Saison mit dem Titelgewinn der A-Klasse Osterhofen war man sichtlich etwas unsicher, wohin der Weg in dieser Saison geht. Torschützenkönig und Co-Trainer Muja, Muteba, Wimmer und Leistungsträger Cuterraj verliesen die Vilstaler in der Sommerpause. Verstärkt haben sie sich mit Maltopol, Krizanic Luka, Corintan und Rückkehrer Dugolli. Nach durchwachsener Vorbereitung kam man gleich am ersten Spiel in Thürnthenning unter die Räder, was aber auch zum Start der Meistersaison im Vorjahr passierte. Aber nur eine Woche später zeigte man seine Qualitäten im Angriff und schickte Amsham mit 7:3 nach Hause. Bis zum Spiel gegen Wallersdorf hatte man zwar immer ein paar fehlende Stammkräfte, aber man konnte diese immer wieder auffangen und absolvierte sehr gute Spiele. Ausgerechnet gegen die starken Teams aus Wallersdorf und Oberpöring fehlte über die halbe Mannschaft und man hatte vor allem gegen Oberpöring keine Chance. Es folgte darauf noch der Dämpfer in Aufhausen, als man fast wieder komplett war und mit 5:1 unterging. Ein absoluter Tiefpunkt in dieser Vorrunde, nachdem man vorher doch so gute Spiele abgeliefert hat. Aber die Mannschaft zeigte Moral und gewann die letzten beiden Spiele der Vorrunde und steht mit 20 Punkten auf dem 6.Tabellenplatz. Corintan der am Anfang noch als Abwehrspieler agierte, zeigte vor allem in den Spielen wo einige fehlten, was er immer noch an Qualität hat, sobald er vorm Tor auftaucht. Aus den letzten vier Spielen vor der Winterpause möchte man natürlich noch so viele Punkte wie möglich mitnehmen, aber dies werden sehr schwere Partien. Am Samstag kommt Thürnthenning nach Reichstorf und danach geht es zum FC Amsham. Haidlfing und Falkenberg sind noch die letzten beiden Partien, in denen es um sehr viel geht. Man möchte auf jeden Fall verhindern in den Tabellenkeller zu rutschen und sich im Mittelfeld festigen.

In der Winterpause geht es dann wieder in die Halle wo Reichstorf im vergangenen Winter ja sensationelles schaffte. Natürlich möchte man diesen Erfolg wiederholen, aber die Einteilungen im Futsal haben das Ganze nicht einfacher gemacht. Zudem fehlen mit Cuterraj und Muja zwei sehr erfahrene Hallenspieler die viel bewegten und auch wie alle anderen großen Anteil am Erfolg hatten. Man wird aber im Winter nicht schlafen und ggf. auch den Transfermarkt etwas durchforsten.

Das Wichtigste in dieser Saison ist und bleibt der Klassenerhalt in der Kreisklasse Dingolfing. Nach der Hallensaison geht es für die Spieler des FCR in ein Trainingslager und das erste Testspiel gegen die SG Gergweis/Pörndorf/Göttersdorf am 16.03 steht auch schon fest. Man will nichts dem Zufall überlassen und arbeitet hart um das angestrebte Ziel zu erreichen.

Auch die Reserve machte in der Hinrunde die Sache gut, aber lies zu viele Punkte liegen. Vor allem die verschossenen Elfmeter machen etwas Kopfzerbrechen. Dennoch zeigte man oft sehr gute Leistungen und erkämpfte sich Punkte, auch wenn man an manchen Tagen nicht vollzählig war, da man in die erste Mannschaft Spieler abgeben musste.

Das erste Punktspiel nach der Winterpause findet am 24.03 Zuhause gegen Griesbach statt.


22 Ansichten

Folge uns auf.