• Stefan Schosser

Reichstorf in der Kreisklasse angekommen-Verdienter Sieg gegen Amsham


Nachdem man im ersten Spiel noch auf einige Akteure verzichten musste, waren diesmal bis auf Maltopol Ronald alle Spieler seitens der Hausherren mit an Bord.

Da man aufgrund der Auftaktniederlage in Thürnthenning doch deutlich gefrustet war,wollte man selbstverständlich in diesem Spiel gegen einen starken FC Amsham auf jeden Fall punkten.

Bei hochsommerlichen Temperaturen pfiff der Schiedsrichter um punkt 15 Uhr diese Partie an.

Man merkte von Beginn an, dass der FCR diesmal bedeutend druckvoller spielen wollte und man war in der Anfangsphase komplett überlegen. Nach acht Minuten musste der Schiri bereits auf den Punkt zeigen, nachdem der Gästetorhüter unseren Breitschopf Christian von den Beinen holte. Berlehner Manuel verwandelte den fälligen Strafstoß souverän.

Auch nach dem Führungstreffer ließen die Reichstorfer fast nichts zu und spielten sehr stark nach vorne. In der 28. Minute spielte Zganec Robert die komplette Hintermannschaft aus Amsham schwindelig und vollstreckte eiskalt zum 2:0 für Reichstorf.

Kurz darauf gab es am linken Strafraumeck einen Freistoß für die Hausherren. Ljutic Almedin lief an und zimmerte den Ball unhaltbar in den Winkel. Kurz vor der Halbzeit dann durch einen abgefälschten Schuss von Krizanic Leon sogar noch das 4:0 für den FCR.

Zur Halbzeit traute man seinen Augen nicht, weil die Mannschaft im Vergleich zum ersten Spieltag wie ausgewechselt agierte.

Die zweite Halbzeit begann genauso wie die erste endete mit Offensivfußball der Hausherren. Zganec Robert war an diesem Tag nicht zu bremsen und erzielte in der 52. und 57 Minute mit seinen insgesamt drei Treffern das 5:0 und 6:0.

Danach aber war man sich wohl der Sache zu sicher und ließ die Amshamer Mannschaft etwas mehr spielen. Das Ergebnis aus 15 Minuten Unachtsamkeit war, ein lupenreiner Hattrick von Eder Lukas für den FCA. Danach wachte man wieder auf und spielte den Fußball, welchen man über weite Strecken der Partie abgeliefert hatte. Als Belohnung dafür erzielte Ljutic Almedin in der 85. Minute noch das 7:3 für Reichstorf und man konnte nach dem Spiel sichtlich die Erleichterung sehen.

Auch die Reservemannschaft der Reichstorfer hatte nach dem ersten Spieltag wieder einiges gut zu machen. In den kompletten 90 Minuten beherrschte man die Partie gegen Amsham, aber der Ball wollte einfach nicht in das gegnerische Tor. Haunfellner Andreas scheiterte bei einem Strafstoß am Torwart und die vielen weiteren Gelegenheiten wurden zu fahrlässig vertändelt. Somit musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben und auf die nächsten Partien hoffen.

Das nächste Spiel findet bereits am Samstag in Haidlfing statt. Beide Mannschaften des SVH liegen aktuell vor dem FC Reichstorf und man wird alles daran setzen, das bestmögliche zu erreichen.


27 Ansichten

Folge uns auf.