• Stefan Schosser

Reichstorf nur von Landesligisten zu stoppen


Im Dreikönigsturnier vom TuS Pfarrkirchen erreichte der FC Reichstorf überraschend den zweiten Platz und hatte trotz Niederlage im Finale allen Grund zum feiern.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den haushohen Favoriten aus Pfarrkirchen und man versuchte alles auch nach schnellen 3:0 Rückstand. Die Reichstorfer liesen die Köpfe nicht hängen und hätten mit etwas mehr Clevernis vorm Tor sogar noch ein Unentschieden erreichen können aber man blieb auf der Verliererstraße und das Spiel endete mit 3:2. Im zweiten Duell ging es gegen die Mannschaft von der DJK-SV Peterskirchen. In dieser Partie war alles drin und man merkte einfach, das die Jungs um trainer Ljutic Probleme mit dem Spiel mit Bande haben, da ihre Stärke im Futsal liegt. Man konnte sich aber nach und nach besser anpassen und gewann diese Partie hochverdient, wenn auch knapp mit 2:1. Im dritten Spiel musste man gewinnen, wenn man noch weiterkommen wolle und dies erreichten die Vilstaler auch mit einem 3:2 Sieg gegen Karpfham. Im letzten Spiel der Vorrunde reichte ein Unentschieden um das Halbfinale zu erreichen. Zwar erspielte man sich reihenweise Großchancen aber wie schon in der Partien zuvor, haderte man mit dem Abschluß und somit wurde die Partie unnötig spannend. Kurz vor Ende der Partie kassierte man aus heiterem Himmel noch den 4:4 Endstand und man war gewarnt für das Halbfinale.

In diesem traf der FC Reichstorf auf den SSV Wurmansquick, welche die Gruppe 2 souverän gewannen. Nach 6 Minuten hatten die Reichstorfer 2 Minuten Überzahl als ein Gegenspieler eine Zeitstrafe bekam. In diesen 2 Minuten hatte der FCR Großchancen um die Partie schnell zu entscheiden. Diese wurden abermals nicht genutzt und der Gegner hatte dann wieder alle Mann am Platz. Am Ende stand es 3:2 für Reichstorf und hätte man nur die Hälfte der Großchancen genutzt hätte man in dieser Partie nicht wirklich bangen müssen. So war es bis zum Schluß ein harter Kampf.

Die Paarung im ersten Spiel in diesem Turnier sollte auch im Endspiel wieder die Gleiche sein. FC Reichstorf gegen TuS Pfarrkirchen, welche bis dahin einen sehr starken Fußball spielten und im Halbfinale die Mannschaft aus Reichenberg mit 9:0 aus der Halle schoß.

Für viele war der Sieger des Turniers schon klar und so sollte es dann auch kommen. Reichstorf bekam sehr früh eine 2 Minuten Strafe, welche man aber noch gut überstanden hat. Kurz nachdem man wieder komplett war viel der erste Treffer für Pfarrkirchen und man wusste über die Stärke des Landesligisten wenn sie mal in Führung sind. Reichstorf gab sich aber nicht auf und hatte 3 sehr gute Chance die Partie auszugleichen aber der Torhüter aus Pfarrkirchen klärte glänzend mit ansehnlichen Reflexen. Am Ende schwanden ein wenig die Kräfte und Pfarrkirchen konnte ihr Spiel aufziehen und gewann am Ende auch verdient mit 4:0.

Dennoch konnte der FC Reichstorf mit dem zweiten Platz zufrieden sein, denn es ist schon eine ennorme Umstellung von Futsal auf Halle mit Bande. Zudem spielt Pfarrkirchen nicht umsonst Landesliga und der FCR in der A-Klasse was man nicht vergessen darf.

Jetzt gilt es aber volle Konzentration auf den kommenden Samstag, wo der FC Reichstorf um den Einzug in die Niederbayerische im Futsal gegen GW Deggendorf kämpf. Anpfiff der Begegnung ist um 15:30 Uhr in Steinach.


0 Ansichten

Folge uns auf.